Sie brauchen ein Hilfsmittel, wie gehe ich vor......

 

Sie melden sich in unserem Haus und schildern Ihr Problem
Wir beraten Sie und finden gemeinsam eine Lösung.
Sie lassen sich von Ihrem Hausarzt eine Verordnung ausstellen.

rezept muster 16

 

Ist das Hilfsmittel genehmigungsfrei können Sie es sofort mitnehmen, wenn es vorrätig ist.
Sollte das Hilfsmittel nicht genehmigungsfrei sein, erstellen wir einen Kostenvoranschlag und reichen ihn bei der Krankenkasse ein.
Erteilt uns die Krankenkasse eine Kostenzusage, kann das Hilfsmittel von uns ausgeliefert werden oder Sie holen es selbst ab.
 

Verordnung von Hilfsmitteln

Die Grundlage für die Verordnung von Hilfsmitteln in der vertragsärztlichen Versorgung bildet die Hilfsmittel-Richtlinie. Sie ist nur für die gesetzlichen Krankenkassen gültig.

https://www.g-ba.de/downloads/62-492-1143/HilfsM-RL_2015-12-17_iK-2016-03-24.pdf

Hilfsmittelverzeichnis

Das Hilfsmittelverzeichnis ist eine Übersicht der verfügbaren Hilfsmittel. Es wird im Auftrag des GKV-Spitzenverband erstellt. Eine Eintragung erfolgt nur auf Antrag. Das Verzeichnis kann daher nicht als vollständig und abschließend angesehen werden. Ein Hilfsmittel, dass  nicht im Hilfsmittelverzeichnis gelistet ist, darf von den Krankenkassen nicht automatisch als nicht genehmigungsfähig eingestuft werden.

http://www.gkvspitzenverband.de/krankenversicherung/hilfsmittel/hilfsmittelverzeichnis/hilfsmittelverzeichnis.jsp

 Land in Sicht“ – noch mehr Lotsen und Lotsinnen für Menschen mit Behinderung leiten durch den Behördendschungel

 http://www.lotsen-nrw.de/